Warenkorb

YIN YOGA

Was ist YIN YOGA?

Yin Yoga ist ein ruhiger, tendenziell passiver Yogastil, der hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert wird.

 

Yin und Yang gehören immer zusammen:

Im Yin Yoga geht es vor allem darum, in die Asanas hinein zu entspannen und den Atem frei fließen zu lassen, um auf diese Weise zu innerer Ruhe zu kommen und unterschwellige Spannungen in den inneren Organen und Muskelpartien loszulassen.

Yin Yoga ist eine perfekte Ergänzung zu den populären dynamischen und kraftvollen Yogastilen. Durch langes, passives Halten der Positionen erreichen wir gezielt tiefere Körperschichten wie das Bindegewebe und die Gelenke. Immer mehr Studien belegen, dass neben der Muskulatur vor allem das Bindegewebe auf Stress und Anspannung reagiert und sogar Schmerzen verursachen kann. Durch das Üben von Yin Yoga Positionen können wir genau diese Bindegewebsschichten (Faszien) dehnen, Verspannungen lösen und den Energiefluss wieder herstellen. Gerade in unserer schnellen und informationsüberfluteten Welt wird das Bedürfnis nach Ruhe und Innenschau immer größer. Nach dem Üben von Yin Yoga stellt sich körperlich und geistig Zentriertheit und Ausgeglichenheit, Klarheit, Ruhe und Entspannung ein.

 

Jede Yin Haltung wird 3 bis 5 Minuten gehalten, um gezielt an Gewebearten zu arbeiten, die eine längere Zeit brauchen, um sich zu dehnen, wie z.B. das Fasziengewebe (Bindegewebe), Sehnen und Bänder. Gearbeitet wird in Haltungen, die sich nah am Boden befinden und dir sehr viel Erdung geben. Wir arbeiten an den Meridianen wie Nieren-, Blasen- Gallenblase-, Leber-, Magen-, Milz- und Lungenmeridian, um wichtige Organe mit neuer Energie zu versorgen.

Im Yin Yoga fließt Wissen aus Yoga, traditioneller chinesischer Medizin und Achtsamkeitsübungen zusammen.

Jede Haltung wird ganz individuell an deine Anatomie angepasst.

 

 

Yin Yoga und Faszien Yoga:

Yin Yoga wirkt besonders auf die Faszien, also das Bindegewebe. Daher wird Yin Yoga manchmal auch als Faszien Yoga bezeichnet. Manchmal wird Faszien Yoga aber auch als eigenständiger Yoga Stil gesehen.

Der wesentliche Unterschied zwischen beiden Stilen liegt darin, dass im Faszien Yoga eine Faszien Rolle zur Lockerung des Bindegewebes verwendet wird. Im Yin Yoga werden auch alle möglichen Hilfsmittel verwendet, um besser in eine Stellung hinein entspannen zu können und umso Bänder, Gelenke und tief sitzende Faszien und Muskeln zu erreichen. Wobei Hilfsmittel kein MUSS sind im Yin Yoga.

 

Yin Yoga eignet sich damit besonders als Ausgleich zu eher bewegungsorientierten Yoga-Praktiken, um tiefe Selbstwahrnehmung und Entspannung zu erfahren.

 

YIN und YANG:

Yin und Yang sind zwei Kräfte innerhalb der Dualität unserer Welt und können also nicht getrennt werden. Sie gehören zusammen und sind miteinander verschlungen. Von daher wird es eine reines Yin Yoga nicht ohne Yang-Aspekte geben können und umgekehrt. Das Symbol des Yin und Yang zeigt dies dem Betrachter mit den Punkten innerhalb der jeweiligen Kraft. 

Kontakt:

BODYACTIVE

Functional Sports Club

+

SCHUG CONSULTING UG (haftungsbeschränkt)

 

Im Häuserfeld 6

66802 Überherrn

 

Telefon: 

+49 6836 686 05 01

 

E-Mail:

info@schug-gesundheit.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bitte kontaktieren Sie uns.

Vielen Dank im Voraus.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SC - Sport- und Gesundheitsinnovation